Moin Männer,

Gestern geschah auf dem Reis wieder einmal was Ungewöhnliches, ja man kann sogar sagen, Außergewöhnliches!

Ein Spiel, an das die Massen auf den Rängen und vor den TV-Geräten noch lange denken werden.

Es war kein normales Spiel, es war eine Demonstration der Klasse und Einstellung von 5 Mann, die in die Geschichte eingehen werden! Von Anfang an zeigten die Blauen ( Uli, Werner, Erhard, Peter, Karlheinz ) wer das Spiel heute gewinnen will. Trotz Unterzahl schnürten sie sofort die Bunten ( Heinrich, Bernd, Knut, Manfred, Hembes, Manfred )in ihrer Spielhälfte ein, sie fanden kein Mittel, sich aus dieser Umklammerung zu befreien.

Zu langsam, ja zu pomadig waren ihre Bemühungen, hier ins Spiel zu kommen.

Ganz anders die Blauen, laufstark, spielstark, bis unter den Haaren voll motiviert. Besonders der Karlheinz zeigte gestern eine überragende Partie, Er selber meinte nach dem Spiel, in seiner schon bekannten zurückhaltenden Art, dass selbst Pele in seinen besten Tagen nicht besser war, als er.

Schnell gingen die Blauen mit 4:1 in Führung, ehe sich dann doch die Bunten mal aufrafften und zeigten, wir sind doch einen Mann mehr.

In der 68. Minute dann die Entscheidung. Gewühl im Strafraum vom gestern sehr schwachen Heinrich, der Ball sprang dann irgendwie vor die Füße vom Heinrich, der handelte sofort und ohne zu überlegen nach dem bekannten Fußballmotto, wenn du nicht weißt wohin mit dem Ball, dann schieß ihn ins Tor. Das machte der Heinrich dann auch, jedoch in sein eigenes

Damit war der Traum vom Unentschieden beendet, Die Begegnung endete 5:3 für die Blauen. Dieser Sieg ging völlig verdient an diese Truppe.

Der Jubel bei denen kannte keine Grenzen, glückselig lagen sie sich in den Armen,                                                        manche hatten Tränen in den Augen.

In diesem Sinne ein tolles Wochenende

die Redaktion der Ü-50

 


Gestern, günstige Gelegenheit genutzt, Gaststätte gewesen, gut gelaunte Gäste gesehen,Gaststube gesessen, Getränke gleich geordert. Großbembel Gespritzer gekommen, getrunken, geiler Geschmack, gewissermaßen Gaumenkitzler, gebratenes Gehacktes gegessen,gewohnt gut gewesen, gemundet. Gleichzeitig gescherzt, gelacht, geistreiche Gespräche geführt, Glimmstengel gemieden. Gegenüber, geschmackvoll gekleideter Gentleman gesessen, Gesicht gesehen, Gamsbart getragen. Großes Glück gehabt, gut gebaute, gepflegte Girls, Gina, Gabriele gewahr genommen, gleich geflirtet. Gesäß gespürt, geschmerzt, Glas geleert, Gedanken geordnet, gegangen. Ganz gut gewesen, gerne genossen! J.N.

 Nicht nur auf der Leiter